navi11x4.gif
navi12x1.gif
 



Das Modell RegioPlan+
Aufgaben der Regionalplanung

Aufgabe der Regionalplanung ist
es, duch geeignete Maßnahmen
die Entwicklung eines Gebiets zu
fördern.
Zu den Zielen gehören beispielsweise die Verbesserung der Lebensqualität der Bewohner, die Ansiedlung von Gewerbebetrieben sowie die Unterstützung des Tourismus und der Landwirtschaft, um nur einige zu nennen.

Bei einem landschaftlichen Gebiet handelt es sich um ein sehr komplexes vernetztes System mit interagierenden Komponenten, so daß die Auswirkungen von planerischen Maßnahmen nicht in ihrer Gesamtheit überschaubar sind. Die vielfachen direkten und indirekten Rückkopplungen sowie zeitverzögerte Wirkungen machen dies zur schwierigen Aufgabe.

Hier bietet sich die Simulation als ein Werkzeug für den Regionalplaner an. Er kann am Simulationsmodell mit Hilfe einer benutzerfreundlichen graphischen Oberfläche seine Entscheidungen entwickeln und die Konsequenzen von Maßnahmen überprüfen. Die Ergebnisse von Simulationsläufen dienen ihm als Argumentationsunterstützung. Außerdem vertieft die Arbeit mit dem Modell die Kenntnis über das reale System.

Darüber hinaus kann man das Simulationsmodell auch den Entscheidungsbetroffenen zur Verfügung stellen, beispielsweise in Besucher- oder Informationszentren. Einheimische und Besucher können über das 'Durchspielen' der angebotenen Szenarien für die Problematik ihrer Region sensibilisiert werden.

Zu den Zielen der Regionalplanung gehören:

  • Förderung eines naturverträglichen Tourismus.
  • Verbesserung der Lebensqualität für Einheimische.
  • Schaffung von Nebenerwerbsmöglichkeiten für Landwirte
    (Urlaub / Seminare auf dem Bauernhof).
  • Erhaltung der Kultur- und Naturlandschaft.
  • Ausbau der öffentlichen Infrastruktur.
  • Sinnvolle Verwendung der öffentlichen Mittel und Subventionen.
  • Förderung der regionalen Wirtschaftskraft.
  • Ansiedlung von Gewerbebetrieben und Schaffung von Arbeitsplätzen.
  • Verbesserung der Verkehrssituation (z.B. durch verkehrsfreie Zonen).
  • Verbesserung der Umweltqualität.
  • Erhaltung einer intakten Sozialstruktur.

Viele dieser Ziele stehen in Konkurrenz zueinander, da zum Beispiel die Ansiedlung von Gewerbebetrieben zunehmenden Verkehr und Umweltbelastung nach sich ziehen. Hier stellt sich dem Planer die Aufgabe, einen Kompromiß zu finden bzw. alternative Lösungen zu erarbeiten.

navi16x1.gif
navi17x1.gif
Anwendungsbezogene Projekte:

Die Entwicklung des Simulationssystems Simplex
Web-basierte Simulation
Anwendungsbezogene Projekte mit
Industriepartnern

Optimierung

Allgemeine Simulationstechnik

Simulation von Fertigung,Montage, Lager und Transport
Modellgestützte Regionalplanung
Simulation in Chemie, Biologie und Medizin
Modelle in den Wirtschaftswissenschaften