Prof. Dr. Bernd Schmidt
- Über Gott und die Welt - Ein Interview*

 
Welche Illusion ist fruchtbar?  
 

 

Eigentlich keine. Illusionen haben bedeutet doch wohl, falsche Vorstellungen von der Realität im Kopf herumtragen. Ich kann nur dann in der Welt zurecht kommen, wenn ich die Welt so sehe wie sie wirklich ist.  
       
Welches ist Ihr Lieblingsbuch?  
    Ich habe ein ganzes Bücherregal voll mit Lieblingsbüchern. Die Welt ist so groß und vielgestaltig, dass sie sich nicht durch ein einziges Buch einfangen und beschreiben lässt. Wenn ich unbedingt ein Buch nennen müsste, so wäre das Die Pest von Camus. Es gibt in der ganzen Weltliteratur keine Figur, mit der ich mich so identifizieren könnte wie mit dem Arzt Rieux.  
       
Was bedeutet für Sie Gott?  
    Gott ist für mich eine Metapher, die bezeichnet, dass es einen Lebenssinn gibt. Dieser Lebenssinn besteht im Einsatz für Ordnung, Gerechtigkeit, Frieden und Mitmenschlichkeit.
Für mich ist auch die Reihenfolge wichtig. Mitmenschlichkeit lässt sich nur in einer geordneten, gerechten und friedvollen Umwelt verwirklichen.
 
   
       
weiter lesen:
1


* Die Fragen des Interviews sind zum Teil dem Fragebogen der Zeitschrift
Forschung & Lehre des Deutschen Hochschul-Verbandes entnommen.