Prof. Dr. Bernd Schmidt
- Über Gott und die Welt - Ein Interview*

 
In welcher Zeit möchten Sie leben?  
 

 

Selten bin mich mir über die Antwort auf eine Frage so klar wie über diese. Natürlich in der Jetztzeit! Wir leben in nie gekanntem Wohlstand, verfügen über hervorragende soziale Sicherheit, können uns auf eine rechtsstaatliche Ordnung verlassen und besitzen einen sehr hohen, allgemeinen Bildungsstand. Not und Krankheit haben wir in bisher nicht gekannter Weise begrenzt. Wir können auf ein umfangreiches Weltwissen zurückgreifen, was dazu beigetragen hat, dass sich Aberglaube, Dogmatismus und Fanatismus im Vergleich zu früheren Epochen deutlich einschränken ließ.
Natürlich wäre es einfältig, wenn ich die Gefährdungen nicht sähe, die sich in unserer Zeit auftun. Ich glaube jedoch daran, dass unsere Zeit in der Lage ist, Lösungen zu finden.
 
       
Was erfüllt Sie mit Hoffnung?  
    Ich finde immer wieder Menschen, die ähnliche Ziele verfolgen, vergleichbare Werte haben und mit denen ich gemeinsame Überzeugungen teilen kann.  
       
Wofür sind Sie dankbar?  
    Es gibt soviel, wofür man dankbar sein kann! Es ist eine eher bedauerliche menschliche Eigenschaft, die Dinge, für die man dankbar sein müsste, als selbstverständlich hinzunehmen und sich bevorzugt an dem zu stoßen, was nicht stimmt. Ich bin ganz besonders dankbar für die Familie aus der ich komme und für die, die ich selbst habe. Ich bin dankbar für meinen Beruf und für die Tatsache, dass wir alle in meiner Familie bisher von nicht mehr tragbaren Schicksalsschlägen verschont worden sind.  
<<
2


* Die Fragen des Interviews sind zum Teil dem Fragebogen der Zeitschrift
Forschung & Lehre des Deutschen Hochschul-Verbandes entnommen.